La Gomera – La Palma April 2021

Anfang April verließen wir San Sebastián und fuhren noch einmal in unsere nette Ankerbucht
Letzter Abend mit Freunden Pulpo gegessen
.
Blume wurde richtig festgemacht. Klasse Idee von Eckhard
In unserer beliebten Ankerbucht verbrachten wir noch tolle Tage. Wir lernten Angela und Franz mit ihrem Katamaran Nina kennen. Ein fröhliches Paar, die schon viele Jahre unterwegs sind. Mit Rosalie und Trüffel fuhren wir an Land und bummelten durch den Ort. Trüffel bereitete uns Kummer und Franz schaute sich den kleinen Motor an.
Isa Penthouse 😅
Was auch immer der Motor hat bleibt ein Rätsel. Mal springt er an mal nicht!!!!  Den Abend bevor wir ablegten waren wir bei Nina und Franz zum Sauerbraten essen eingeladen. Es war ein netter Abend. Wir verließen schweren Herzens am Morgen La Gomera. Eigentlich wollten wir um 8 Uhr ablegen. Unser Anker ging nicht elektrisch hoch. Er hing fest. Nach einer Stunde hatte Eckhard ihn mit der Hand hochgekurbelt. Was eine Arbeit.  Wir wurden aber mit einem tollen Segeltag belohnt. Ein ruhiger entspannter Törn. Es waren 42 Meilen und wir kamen nach 10,5 Stunden gut an. Jedoch die Voranmeldung im Hafen von Isa hatte nicht geklappt! Isa reservierte per Mail , wann wir kommen und wie lange wie eventuell einen Liegeplatz benötigen. Doch es klappte nicht. Wir mussten an der Tankstelle fest machen und der Hafenmeister teilte uns mit, dass wir heute keinen Platz mehr bekommen. Es sei zu spät und er wüsste auch nicht wohin mit uns. Es waren aber einige Plätze frei und Isa hat dem Hafenmeister wütend erklärt, dass wir reserviert haben. Dann meinte er auch noch es sei Samstag  und vor Montsg sei keiner mehr im Büro. Da flippte Isa völlig  aus. Morgen möchten wir einen Liegeplatz, sagte sie ihm in gefühlten 5 Sprachen. Haha. Nützte nix. Wir gingen essen und früh morgens hatten wir von ihm einen Platz zugewiesen bekommen. Den Platz den wir schon abends passend für unser Boot gesehen hatten. Isa beruhigte sich irgendwann. Über  diese Organisation konnte man sich nur wundern. Hier sollte man unbedingt in der Woche und vor 18 Uhr ankommen. Das ist ein Tipp von uns!!!! Ein guter Platz mit vielen netten Nachbarn sorgte gleich für gute Stimmung. Wir liehen uns einen Fiat Punto, den man über das Hafenbüro buchen kann. Eckhard reparierte unsere Ankeraktion im Boot. Hoffentlich klappt es das nächste Mal mit der Technik. Dann lösten wir Eckhards Geburtstagsgeschenk ein. Isa schenkte ihn 3 Nächte in einem tollen Hotel auf der anderen Seite der Insel. Eine Hotelanlage namens Hazienda san Jorge.  Ein Traum von hotelanlage. Tolle Zimmer mit kleiner Küche und Balkon, Salzwasserpool. Einfach mal etwas anderes. Die Tage waren herrlich und über die Insel ging es dann zu Kehhrwieder zurück. Die Insel ist sehr schön und zum Wandern sehr geeignet.
Tolle Blume
Doch wir sind da etwas zu faul. Rund um unseren Hafen fühlten wir uns wohl. Unserem Außenbordmotor haben wir zum Überholen in der kleinen Werft abgegeben. Mal sehen was sie an Fehlern finden können. Unsere Planung wie es weitergeht mit dem Segeln und wohin gestaltet sich als schwierig. Isa hatte seit Anfang April keine Auslandskv mehr, da sie dachte eher mal einen trip nach HH zu machen. Dann die Coruna Situation!!! Es ergab sich, dass wir beide in Hamburg geimpft werden können. Recht spontan aber wohl eine gute Entscheidung. Nachdem Isa an den ganzen organisatorischen Dingen wie Einreisebedtimmung, PCR Test
Negativo heißt der Einreisebegriff😀
verrückt geworden ist, haben wir es dennoch geschafft ohne Probleme am 25.4. nach Hamburg zu fliegen.
Unser letzter Abend auf La Palma
Letztes Foto vorm Abflug
.
Schwitz
Nach der zweiten Impfung im Juni geht es zurück zum Schiff. 

Teneriffa – La Gomera

Am 23.2. verließen wir mit schwerem Herzen Puerto de Mogan und segelten bei wunderschönem Wetter 8 Stunden nach Teneriffa Süd in den Hafen. Segeln konnten wir nur 3 Stunden aber immerhin. Es war wunderschön den Tiede von weitem schneebedeckt zu erkennen. Hinter uns Gran Canaria vor uns Teneriffa. Im Hafen von Costa Adeje im Süden Teneriffas bekamen wir einen guten Liegeplatz. Hier lagen wenig Touristen und wenn, waren es viele Taucher die täglich rausfuhren. Schon ein beneidenswertes Hobby. Isa überlegt jedes Jahr ob sie ml einen Tauchkurs besucht!!!!!

Weiterlesen „Teneriffa – La Gomera“

Cascais – Las Palmas – Puerto de Mogan

KeHHrwieder war bis 3.1. Noch in der Werft . Dann endlich fertig und Eckhard fuhr 10 Meilen nach Cascais um sich dort vorzubereiten auf seinen Törn nach Gran Canaria. Das ist nunmal sein Traum nachdem ja die Karibik dank Corona nicht so zu empfehlen war. Eckhard möchte weiterkommen, denn zu erwähnen ist, dass er an einer Form von Demenz vor 3 Jahren erkrankt ist. Man nennt es Temporallappenepelepsie. Bedeutet, er weiß alles kommt aber nicht auf die Wörter und man weiß nicht genau, wann und wie schnell diese Krankheit fortschreitet. Daher hat auch Isa sich entschieden, so oft wie möglich mit zu segeln . Nur keine mehrtägige Törns am Stück. Isa gibt fûr Eckhard einiges auf. Den Job sehr reduziert und sich von unserem 4 Monate alten Hund verabschiedet. Sie hat ihn an die Züchterin mit schwerem Herzen zurückgegeben. Solange Eckhard das Segeln noch kann, will sie ihm beistehen. Zwei unerwartete harte Schritte aber wichtig fûr die Partnerschaft. Eckhard hat sich fûr den Törn ein Iridium Go Satellitengerät gekauft. Dieses ermöglicht im Satelliten Netz zu kommunizieren wenn kein Handynetz mehr funktioniert. Das war sehr beruhigend fûr Isa. So telefonierten sie regelmäßig. Eine tolle aber sehr teure Angelegenheit.

Weiterlesen „Cascais – Las Palmas – Puerto de Mogan“

Vigo – Ile of Ons – Puerte Pedras – Muros – Vilagarcía-Guidairo ila de Arousa – San Vicente de Grove – Combarro – Insel Cíes -Vigo

20.08.2020 – 05.09.2020

Wir kamen mit wenig Wellen und toller Sonne nach 6,5 Std. gut in Vigo an. Ein ruhiger Liegeplatz bis ca. 0.00 Uhr. Dann fingen zwei Männer von gegenüber an zu singen. Wirklich toll gesungen aber gegen 2:00 Uhr reichte es Isa. Nichts wie hoch und für Ruhe gesorgt. Sofort war Stille. Am nächsten Tag wurde das Vorschiff aufgeräumt und für Svenja das Bett gemacht. Inklusiv Maske. Die gehört zum Alltag.,

Koje fertig

Weiterlesen „Vigo – Ile of Ons – Puerte Pedras – Muros – Vilagarcía-Guidairo ila de Arousa – San Vicente de Grove – Combarro – Insel Cíes -Vigo“