Cascais – Las Palmas – Puerto de Mogan

KeHHrwieder war bis 3.1. Noch in der Werft . Dann endlich fertig und Eckhard fuhr 10 Meilen nach Cascais um sich dort vorzubereiten auf seinen Törn nach Gran Canaria. Das ist nunmal sein Traum nachdem ja die Karibik dank Corona nicht so zu empfehlen war. Eckhard möchte weiterkommen, denn zu erwähnen ist, dass er an einer Form von Demenz vor 3 Jahren erkrankt ist. Man nennt es Temporallappenepelepsie. Bedeutet, er weiß alles kommt aber nicht auf die Wörter und man weiß nicht genau, wann und wie schnell diese Krankheit fortschreitet. Daher hat auch Isa sich entschieden, so oft wie möglich mit zu segeln . Nur keine mehrtägige Törns am Stück. Isa gibt fûr Eckhard einiges auf. Den Job sehr reduziert und sich von unserem 4 Monate alten Hund verabschiedet. Sie hat ihn an die Züchterin mit schwerem Herzen zurückgegeben. Solange Eckhard das Segeln noch kann, will sie ihm beistehen. Zwei unerwartete harte Schritte aber wichtig fûr die Partnerschaft. Eckhard hat sich fûr den Törn ein Iridium Go Satellitengerät gekauft. Dieses ermöglicht im Satelliten Netz zu kommunizieren wenn kein Handynetz mehr funktioniert. Das war sehr beruhigend fûr Isa. So telefonierten sie regelmäßig. Eine tolle aber sehr teure Angelegenheit.

Sein Törn ging am 24.1.20 um 11 Uhr los. Erst ohne Wind und ein wenig Richtung Westen statt Süden 2 und 6 KN . Nachts hatte Eckhard im Salon geschlafen , da er jederzeit die vielen Schiffe im Blick haben musste auch die die kein AIS haben und viel Wind von der Seite kam. Alle 20 Minuten war der Schlaf unterbrochen worden. Am 25.1. begann morgens mit 3 Stunden unter Motor und dann unter Segel. Guter Törn. Die Nacht war gut und da alle großen Schiffe AIS haben konnte Eckhard auch mal 3-4 Stunden am Stück schlafen. Der 26.1. Verlief sehr gut mal mit mehr und weniger Wind. An diesem Tag ist er mit unserem Blister eine Stunde gesegelt. Herrlich. Ein Geräusch am Schiff machte Eckhard stutzig!!! Es waren Wale. Man hörte sie und zack sind sie wieder weg. Leider kein Foto. Nacht auf den 27. War wenig Wind aber mit Wellen trotz allem gut geschlafen. An diesem Tag hat Eckhard das erste mal die Wind Steuerungsanlage benutzt. Einige Zeit lief es gut aber sobald das Schiff seitlich gelegen hat, ging es nicht so gut. Man muss wohl die Anlage erst kennenlernen. Da wenig Sonne war um Strom zu erzeugen über die sonnenpanele ist ihm in Kühlschrank einiges kaputt gegangen. Er musste leider einiges an Nahrungsmitteln entsorgen. Blôd. Also kaltes Essen. Der 28.1. war heftig. Morgens um 8 Uhr mit 8-12 Kn und noch Wellen . Keine Sonne. Mist. Ab 11 Uhr dann mit Motor gefahren bis 20 Uhr. Dann mit Segel aber es ging hin und her und an Schlaf war nicht zu denken. Am 29.1. Morgens um 7 war es besser. Mit beiden Segeln ging es los. Und endlich Sonne. Doch wenig Wind 3-4- Kn. Die Nacht war ruhig. Am 30.1. Land in Sicht morgens um 6. Uhr und mit Wind von hinten und Wellen ist er gut um 13:30 vonThomas und Hajo ihn in Las Palmas empfangen worden. Eckhard war im Hafen schon angekündigt und sie standen da und halfen ihn. Sie hatten Eckhard während der Tour über VesselFinder im Blick und die unruhige Isa hat auch täglich mit ihnen gesprochen. Ein tolles Paar die beiden . Sie tranken erstmal ein Bier zusammen und abends hatte Hajo gekocht.Eckhard war sehr froh diesen Törn gemacht zu haben . Eigentlich war ja Karibik geplant. Doch in dieser Zeit muss man das Beste daraus machen. Das hat er getan. Isa ist stolz auf ihn und eigentlich im inneren froh, dass aus dem Karibiktörn nichts wurde.

Danke an Thomas und Hajo.

Isa kam am 31.1.20 angeflogen. Mit Corona test und einiges an Schreibkram, den man vorher erledigen sollte, hat alles gut geklappt. Hamburg -Düsseldorf-Las Palmas . 14 Uhr war Isa da. Leihwagen war organisiert und schnell wollte sie ihren Schatz sehen. Koffer kam an, Isa raus und schnell zu Topcar. Plötzlich eine Stimme von hinten: Brauchen Sie Hilfe? Da stand Eckhard da😘. Was eine Freude. Gemeinsam zum Schiff und mit Thomas und Hajo angestoßen und wir wurden zum Essen auf ihrem Schiff eingeladen. Isa hatte beiden einiges aus Deutschland besorgt und auch sie waren dankbar dafür. Von ZahnSeide bis zum Feigensenf…. alles besorgt. Ein netter erster Abend bei 15 Grad

Los geht’s um 7 Uhr morgens
War ein guter Flug
Ankunftsschluck
Mitbringsel für Eckhard
Eckhard und Hajo

Hier auf der Insel kann man in dieser Zeit sich bis 22 Uhr frei bewegen! Mit Maske 😷 aber das ist ja das kleinste Problem. Vernünftig ist die Regelung in Restaurants geregelt. Wenig Personen und nur draußen oder auf halb geschlossenen Terrassen. Auch in Geschäften wird die Personenzahl kontrolliert. Am Strand gibt es Vorschriften wie kein Liegenverleih etc. Komisch, dass so manche Dinge nicht in Deutschland umzusetzen sind. Naja. Hier liegen im Hafen viele Deutsche, Dänen, Engländer etc. Viele wollten in die Karibik! Nun abwarten und schauen wann es geht.Wir haben mit unserem Auto einige nette Touren gemacht. Hoch in die Berge nach Tejeda usw. Hier geht so langsam die Mandelblüte los. Traumhaft. Wir waren auch viel faul und haben einige Zeit mit Thomas und Hajo verbracht oder waren mit dem Rad unterwegs. Strandtag nicht weit weg vom Hafen war auch herrlich gewesen.

Las Palmas – Puerto de Mogan 11.2.21

Am 11.2. haben wir um 9:00 Uhr morgens Las Palmas verlassen und sind die 42 Meilen nach Puerto de Mogan gefahren. Isa hatte am 12.2. Geburtstag und wollte gerne dorthin. Natürlich wurde unser Abschied von Las Palma ordentlich beobachtet. Thomas und Hajo haben alles im Blick. Ein schöner erster 8 Stunden Törn aber davon nur 3 Stunden gesegelt. Viel Sonne, Delfine und leckeres Essen auf dem Schiff. Unseren Liegeplatz hat Isa schon reserviert. Normalerweise hat man in dieser Hochsaison keine Möglichkeit einen Platz zu bekommen aber was ist im Moment schon normal?!?!? Angekommen, angelegt und dann mit Rosalie zum Essen gefahren. Alles richtig gemacht.

Isa‘s Geburtstag 🎈 .Am morgen hat Isa ihre tolle von Eckhard selbstgebastelte Girlande, selbstgemalene Blumen und Kerzen als Deko im Salon entdeckt. Große Freude. Hatte er nachts gebastelt als sie schlief. Toll. Von einigen Freunden hatte Isa Geschenke mitgenommen die sie nun endlich aufmachen durfte. Tolle Überraschung. Daaaaanke. Wir fuhren mit dem Auto, das Isa am 10.2. mit Thomas nach Puerto de Mogan brachte, nach Maspalomas an den Strand. Geburtstag am Strand gab es noch nie für Isa. Um 17 Uhr kamen Thomas und Hajo mit ihrem Auto zu Isa Geburtstag. Auf unserem Vorschiff stellten sie einen selbst gebackenen Kuchen mit Kerzen hin und einen tollen Präsentkorb mit vielen Leckereien. So klasse. Aperol Spritz zum anstoßen und es war einfach toll. Wir gingen alle in ein Fischrestaurant essen und später saßen wir noch nach auf unserem Schiff. Isa hatte von einer Freundin noch Tischfeuerwerk bekommen. Allerdings dachte sie man müsste es anzünden. 🤪dabei war nur an einem Faden zu ziehen. Haha. Thomas und Hajo haben bei uns übernachtet und sind nach einem frühen (9 Uhr) Frühstück zurück nach Las Palmas zu ihrem Schiff, dass dort mit Arbeit wartete. Ein toller Geburtstag obwohl Lars und Svenja ihr fehlten.

Uns gefällt es hier sehr gut und wir genießen das tolle Wetter in vollen Zügen. Das Wasser ist herrlich und als wir unser Auto nach plays del ingles gebracht hatten, haben wir einen 1,5 Stunden Spaziergang am Strand entlang nach Maspalomas gemacht. Auf dem Weg dorthin gingen wir nackt schwimmen . Abends gehen wir oft essen. Sehr zu empfehlen sind die Restaurants Italiener 377 kaum einen besseren Italiener kennengelernt egal ob Fisch Nudeln, Pizza und bei Nachfrage macht er super Paella. Sollte man morgens Bescheid geben. Fischrestaurant Plays de Mogan auch sehr gut. Man kommt mit vielen anderen Leuten ins Gespräch. Doch,auch wenn alles schön ist für uns, für alle Hotels und Gaststätten ist es eine Katastrophe. 10 Prozent Auslastung in der Hochsaison ist schrecklich. Die vielen Segler hier sorgen glauben wir für den meisten Umsatz. Touristen sind sonst wenige hier. Erstmal bleiben wir noch hier und bestimmt kommen Thomas und Hajo zu uns mit ihrem Boot „Segel-Bar“. Wenn nicht, sehen wir uns auf Teneriffa.

Ein Kommentar zu „Cascais – Las Palmas – Puerto de Mogan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s